Differenzdrucksensor USD70

Silizium Messzelle USD70

Kontakt

Die Differenzdrucksensoren USD70 gibt es für kleine Messbereiche mit extrem hoher Überlastfestigkeit. Die piezoresistiven Sensoren mit geschweißter Metallmembran werden typischerweise in Prozess- und Umweltindustrien eingesetzt. Anwendungen sind Füllstand-, Volumen- oder Massemessung in Flüssigkeiten, Differenzdrucküberwachung, z.B. von Filtern und Pumpen sowie Durchflussmessung (Volumen- oder Massenstrom).

Silizium Differenzdrucksensor, hoch Überlastfest, unkompensiertes Brückenausgangssignal.

  • Messbereiche 10 mbar und 30 mbar
  • Brückenausgangssignal (mV/V)
  • Beste Genauigkeit, Reproduzierbarkeit und Langzeitstabilität
  • Hohe Überlastfestigkeit bis zu 160 bar (einseitig), 240 bar (beidseitig)
  • Ausführung in 316 L (Edelstahl)
  • Verschiedene Membranmaterialien und Füllöle wählbar*
Schnittbild des USD70

Technischer Aufbau des USD70.

Standardisierte Messbereiche:

  • 0…10 mbar / 1 kPa / Überlastbereich: 160 bar (einseitig), 240 bar (beidseitig)
  • 0…30 mbar / 3 kPa / Überlastbereich: 160 bar (einseitig), 240 bar (beidseitig)

Ausgangssignal und Energieversorgung:

  • Empfohlen: Konstante Stromspeisung, < 1 mA
  • Brückenwiderstand: 4,5…5,6 kΩ (25 °C)
  • Ausgangssignal: 10 mbar / ±13,8 mV/V (Spanne); 30 mbar / ±25 mV/V (Spanne)

Baugröße:

  • Ø 55 mm x 40 mm

Betriebsbedingungen:

  • Umgebungs-/Prozesstemperatur: -40 bis +85 °C
  • Lagertemperatur: -40 bis +85 °C

Die Differenzdrucksensoren sind die Basis für den Aufbau von hochwertigen Differenzdrucktransmittern. Die Sensoren sind unkompensiert und können kundenseitig für die entsprechende Applikation kompensiert und kalibriert werden.

*optional

Kontaktieren Sie uns

Gerne beantworten unsere Experten Ihre persönlichen Fragen. Oder vereinbaren Sie einen Termin mit uns. Ausgewählte Fragen und Antworten veröffentlichen wir ohne Namenszuordnung auf dieser Homepage.

3 + 5 = ?